Einbruch

Einbruchschaden Notverschließung Soforthilfe in Nürnberg

Einbruchschaden – Notverschließung – Soforthilfe


Sind Sie sicher?

Wir beraten Sie ausführlich. Vereinbaren Sie jetzt unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 44 66 444 einen Beratungstermin. Wir sichern Ihr Eigentum.

Alle drei Minuten wird in Deutschland eingebrochen. Der Täter braucht oft nur einen Schraubenzieher und wenige Sekunden, um in eine Wohnung oder ein Haus zu gelangen. Der Grund dafür ist, dass leider viele Objekte kaum oder nur unzureichend gegen Einbruch gesichert sind.

Viele Leute glauben, dass es nur herrschaftliche, freistehende Villen sind, die Ziel von Einbrechern sind. Tatsächlich lehrt die tägliche Erfahrung aber, dass die Größe eines Hauses nicht maßgeblich dafür ist, ob eingebrochen wird oder nicht. Interessant ist für einen Einbrecher vielmehr, ob er schnell und ohne größere Hindernisse in eine Wohnung oder in ein Haus gelangen kann. Es ist nicht immer ein von langer Hand geplanter Einbruch in eine längere Zeit ausspionierte Villa, sondern oft einfach auch ein spontaner Akt oder eine sich zufällig ergebende günstige Gelegenheit, bei der jemand in eine Wohnung eindringt, um in aller Schnelle wertvolle Dinge zu stehlen. Daher ist es wichtig, alle Gebäudeöffnungen mit mechanischem Einbruchschutz zu sichern, egal ob es sich um ein Einfamilienhaus, ein Reihenhaus, ein Mehrfamilienhaus oder auch nur um eine Garage handelt.

Viele Menschen fühlen sich in einem Mehrfamilienhaus sicher und glauben, hier keinen Einbruch befürchten zu müssen. Dies ist allerdings ein Trugschluss. Sehr leicht gelangen Einbrecher durch die Tiefgarage oder auch mittels eines Tricks in das Treppenhaus, indem sie sich beispielsweise über die Sprechanlage als Briefträger oder Paketbote ausgeben und sich die Hauseingangstür öffnen lassen. Von hier gelangen sie dann in kürzester Zeit über meist schlecht gesicherte Wohnungstüren in einzelne Wohnungen. Auch die Terrassentüren sind bei Mehrfamilienhäusern eine beliebte Einstiegsstelle.

In höhergeschossig gelegenen Wohnungen fühlen sich die Wohnungsbesitzer oft so sicher, dass sie gar die Balkontür offen stehen lassen, wenn sie die Wohnung verlassen. Dabei übersehen sie, dass Balkone von Einbrechern über Blumengitter, Regenrinnen oder Feuerleitern häufig leicht erreicht bzw. erklettert werden können.

Oftmals erlebt man es, dass zwar Haustür und Fenster gesichert sind, aber nahezu ungesicherte Lichtschachtfenster den Weg ins Hausinnere praktisch frei zugänglich machen. Hier ist häufig nur ein dünnes Lüftungsgitter montiert, das unproblematisch herausgedrückt werden kann. Auch kleine Fenster wie Lichtschächte oder Toilettenfenster stellen aber ein Sicherheitsrisiko dar, wenn diese ungesichert sind.

Garagentore sind oft ebenfalls nicht hinreichend gesichert, obwohl der Inhalt der Garage oft einen hohen materiellen Wert hat. Besonders kritisch ist ein unzureichender Schutz vor allem dann, wenn von der Garage noch eine ungesicherte Verbindungstür ins Haus existiert.

Wir bitten Sie daher:

Fühlen Sie sich nicht zu sicher! Standartmäßig eingebaute Türen und Fenster bieten meist keinen ausreichenden Einbruchschutz.

Vergessen Sie den Mythos, dass nur edle Villen in der Urlaubszeit Einbruchsziele sind. Schauen Sie stattdessen auf die Statistik: alle drei Minuten wird in Deutschland eingebrochen – unabhängig von er Größe des Objekts.

Bedenken Sie, dass die meisten Einbrecher in der Regel schnell aufgeben. Sie lassen von ihrem Vorhaben ab, wenn sie auf ein gut gesichertes Objekt stoßen.

Glauben Sie nicht, bei Ihnen sei nichts zu holen. Geldbeutel, Smartphone, Laptop, Fotoapparat, Videokamera, eine Uhr oder Schmuck haben bestimmt auch Sie zu Hause.

Überschätzen Sie nicht, was Ihnen eine Versicherung im Einbruchsfall erstattet. Die Versicherung gleicht Ihnen lediglich den materiellen Schaden der gestohlenen Sachen aus. Ideelle Werte dagegen sind unwiederbringlich. Häufig gibt es Streitigkeiten über die Schadenhöhe und Beweisschwierigkeiten.

Denken Sie auch daran, welche psychische Belastung ein Einbruch in der Regel bedeutet. Stellen Sie sich vor, ein Fremder sei in Ihr Reich eingedrungen und hat in Ihren persönlichen Sachen gewühlt. Einbruchsopfer verlieren dadurch oft für lange Zeit ihr Sicherheitsgefühl und leiden unter Angstzuständen und Schlafstörungen.

Wir als Experten für Sicherheitstechnik raten Ihnen daher dringend: Beugen Sie vor und sichern Sie alle Schwachstellen in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung.

Achten Sie auf:

  • Haustür / Wohnungstür
  • Terrassen- und Balkontüren
  • alle zugänglichen Fenster
  • Verbindungstüren
  • Kellertüren
  • Nebeneingänge
  • Lichtschachtfenster
  • Garagentore

Lassen Sie Ihre örtlichen Gegebenheiten durch uns überprüfen und schützen Sie sich und Ihr Hab und Gut. Wir haben die notwendige Erfahrung und können Sie beraten, welche Schutzvorrichtung für Ihre persönliche Situation die Richtige ist. Bei uns bekommen Sie alles aus einer Hand, von der Erstberatung bis zur Montage.

Bedenken Sie bitte:

Die Kosten für einen guten Einbruchschutz sind überschaubar, das Risiko eines Einbruchs und der Schaden durch einen Diebstahl aber nicht. Bitte rufen Sie uns unter 0911 44 66 444 an und vereinbaren Sie einen Termin. Wir helfen Ihnen gerne. Profitieren Sie von unserer Erfahrung!